Die ISPA Deutschland

Die Internationale Skatvereinigung ISPA (= International Skat Players Association) ist der zweite Dachverband des organisierten Skatspiels. Wie der Name schon sagt, vertritt die ISPA den Skatsport weltweit. Dazu unterhält die ISPA- World Landesvertretungen, die Sektionen heißen. Der deutschen Sektion gehören rund 1500 Spieler an.

Spielbetrieb

Die ISPA Deutschland teilt sich in sechs regionale Gruppen auf (Nord, Mitte, West, Ost, Süd, Süd-West). In jeder Gruppe treten bis zu 16 Mannschaften in der 1. und 2. Bundesliga im Ligaspielbetrieb an. Die Zahl der Mannschaften, deren Stärke und etliche organisatorische Regelungen liegen in der Verantwortung der Gruppen.

So besteht ISPA Mannschaft der 1. Bundesliga besteht aus bis zu acht Spielern, zu denen bis zu 4 Einwechselspieler kommen können. Eine ISPA-Mannschaft der 2. Bundesliga besteht aus bis zu sechs Spielern, zu denen max. 2 Einwechselspieler kommen. In den Endrunden der Deutschen Meisterschaften sind die Mannschaftsstärken auf 8+2 bzw 6+2 festgelegt.

Deutsche Meisterschaften

Die wichtigste Veranstaltung der ISPA in Deutschland sind die Deutschen Meisterschaften, die über 4 Tage gehen und verschiedene Mannschafts- und eine Einzelwertung beinhalten. Aus den sechs Sektionen der ISPA Deutschland qualifizieren sich die jeweils besten vier Mannschaften einer Sektion für die Endrunde der Mannschaftsmeisterschaften. Dort treten also insgesamt 24 Mannschaften der 1. Bundesliga und 24 Mannschaften der 2. Bundesliga an, um ihre Meister zu ermitteln. Parallel wird auch der Titel des Pokalsiegers ausgetragen. Bei diesem Wettbewerb treten bis zu 48 Mannschaften (acht je Sektion) an, die sich in Vorrunden qualifiziert haben. Der dritte Wettbewerb, der als Mannschaftswettbewerb ausgetragen wird, ist der Liga-Cup. Hier treten jeweils 4er Mannschaften gegeneinander an. Eine vorherige Qualifikation ist nicht notwendig. Meist finden sich im Liga-Cup 50-60 Mannschaften, die den Titel unter sich ausmachen. Am 3. und 4. Tag findet dann die Einzelwertung statt. Auch hier ist eine Qualifikation nicht notwendig, teilnehmen kann jedes ISPA-Mitglied. Bis zu 800 Einzelspieler treten in sechs Serien gegeneinander an und suchen den neuen Deutschen Meister

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft in der ISPA kostet pro Mitglied aktuell 20,50 p.a. Für die Teilnahme am Spielbetrieb erhebt die ISPA eine jährliche Lizenzgebühr von 25 Euro je Mannschaft. Diese wird z.T. von den Gruppen getragen. Auskünfte zum Spielbetrieb geben die jeweiligen Gruppenleiter und Ansprechpartner aus den Vorständen und dem Präsidium.

SchneiderÜber uns